Medienmitteilungen
GSoA-Zeitung
 

GEGEN DEN KRIEG AUF DIE STRASSE
Stoppt den Krieg: ­ für globale Gerechtigkeit!
Krieg und Frieden | von GSoA | 13.10.2001

Samstag, 13. Oktober, Gesamtschweizerische Kundgebung
Besammlung: 15 Uhr, Schützenmatte, Bern
Anschliessend Kundgebungsumzug zum Bundesplatz

Stoppt den Krieg: für globale Gerechtigkeit!

 

weiterlesen

REVISION DES BUNDESGESETZES ÜBER DIE ARMEE UND DIE MILITÄRVERWALTUNG
Vernehmlassung Armeereform XXI
Armee und Zivildienst | von GSoA | 27.07.2001

Sehr geehrter Herr Bundesrat
In unserer Stellungnahme zur Armeereform haben wir uns auf die gesetzliche Ausgestaltung der Reform konzentriert. Einleitend nehmen wir summarisch zum Armeeleitbild Stellung.

Die Gruppe Schweiz ohne Armee (GSoA) ist wie der Bundesrat der Ansicht, die Sicherheitspolitik der Schweiz sei reformbedürftig und der militärpolitische Status Quo unhaltbar. Die Ausrichtung der vorgeschlagenen Armeereform lehnen wir aber ebenso entschieden ab. Mit dieser Reform räumt der Bundesrat einer überdimensionierten und kostspieligen Armee, die ihren militärischen Feind verloren hat, eine zentrale Stellung in der Sicherheitspolitik ein. Die GSoA verlangt demgegenüber eine neue Sicherheitspolitik, welche die Chancen ...

weiterlesen

INTERNATIONALE SOLIDARITÄT
Vernehmlassung Unobeitritt
Krieg und Frieden | von GSoA | 03.10.2000

1. Grundsatz

Der Beitritt der Schweiz zur Uno gehört seit langem zu den Forderungen der Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA). Deshalb hat sie sich an der Unterschriftensammlung für die Volksinitiative für einen Uno-Beitritt beteiligt.

2. Begründung

Die Uno ist die einzige supranationale Organisation, in der alle Staaten der Welt an der Bearbeitung der anstehenden Probleme arbeiten können. Sie ist eine inklusive, keine exklusive Organisation - im Gegensatz zu Militärbündnissen. Sie ist also die einzige Organisation, die von ihrer Anlage her keine Interessenpolitik zu machen hat. Sie ist auch die einzige Organisation ...

weiterlesen

MILITÄRGESETZREVISION
Vollversammlung 2000
Armee und Zivildienst | von GSoA | 27.09.2000

Sonntag, 8. Oktober, 10.30 ­bis 16 Uhr, Restaurant Kreuz, Solothurn

Es geht für die GSoA wieder mal um die Wurst. National- und Ständerat haben entschieden: Die Schweizer Armee soll sich im Ausland an Kriegseinsätzen zur Friedenserzwingung beteiligen können. Es geht dabei nicht um eine "Nebensache". Die Beteiligung an internationalen Militärinterventionen ist auf absehbare Zeit die Legitimation für die Schweizer Armee schlechthin. Die Frage, die wir uns stellen müssen, ist, ob wir tatenlos zuschauen wollen wie die Schweiz ­- im Wesentlichen weil die Armee keine andere Aufgaben mehr hat - die aussenpolitischen Weichen falsch stellt ...

weiterlesen

ARMEE XXI
Vernehmlassung Zivildienst
Armee und Zivildienst | von GSoA | 22.09.2000

Revision des Bundesgesetzes über den zivilen Ersatzdienst

Zusammenfassung der Ergebnisse der Vernehmlassung:
http://www.zivil-dienst.ch/D_NEWS_010824.HTML

Zusammenfassung des Zivildienstgesetzes:
http://www.zivil-dienst.ch/download/d_letter010522.pdf

weiterlesen

KONZEPTSTUDIE 1
Militärgesetzrevision: Gerangel im VBS
Armee und Zivildienst | von Hans Hartmann | 01.07.2000

Koalitionskriegsführung
Ein Geheimdienstchef hat das strategische Grundlagenpapier für die Armee XXI verfasst. Es fordert «die Angleichung der Strukturen und Prozesse an die Nato».

von Hans Hartmann

Ein Papier mit dem Titel «Grundlagen der militärstrategischen Doktrin» sorgt im VBS für Stress. Die sogenannte «Konzeptstudie 1» belegt: Die ...

weiterlesen

OFFENER BRIEF
Koalitionen der Unvernunft
Armee und Zivildienst | von GSoA | 25.06.2000

Ein offener Brief an die Friedensbewegten in der Schweiz
Zur freien Verfügung / Veröffentlichung freigegeben.
Mit freundlichen Grüssen Roland Brunner, Gruppe für eine Schweiz ohne Armee GSoA

Ein Gespenst geht um in Europa: das Gespenst des Friedens. Auch in der Schweiz wütet dieses Unwesen, es zerstört materielle Ressourcen und geistige Fähigkeiten. Von Bundespräsident Adolf Ogi bis SP-Sicherheitsexpertin und Nationalrätin Barbara Haering, von Alt-Divisionär Gustav Däniker bis Alt-Armeeabschaffer Andi Gross, vom Verteidigungsministerium VBS bis zum Friedensrat SFR reicht die Koalition der Unvernunft: Wer Frieden wolle, müsse Krieg führen.

Eine ...

weiterlesen

PROTESTRESOLUTION
Für ein solidarisches und ziviles Europa - Nein zum Europa des Militarismus und der Asylabwehr
Krieg und Frieden | von GSoA | 27.03.2000

Hier bauen die Schweiz (AG),
die Nato (GmbH),
die Rüstungslobby (DeTec),
die Kündig (VPM),
die Austria (SA)
an der Festung Europa

Wir, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Gegentagung "Für ein solidarisches und ziviles Europa - Nein zum Europa des Militarismus und der Asylabwehr" protestieren gegen die Tagung des Europa-Forum Luzern unter dem Patronat von Bundespräsident Adolf Ogi.

Wir protestieren gegen die Teilnahme von Gästen aus Österreich und Deutschland, die ihr Geld mit Rüstungsproduktion, Militarismus und Migrationsabwehr verdienen und die diese Politik zu derjenigen Europas machen wollen.

Wir protestieren gegen die Einladung an die österreichische Aussenministerin ...

weiterlesen

EUROPÄISCHE SICHERHEITSPOLITIK
Alternatives Symposium
Krieg und Frieden | von GSoA | 26.03.2000

HINTERGRUND
Der Krieg in Tschetschenien
Krieg und Frieden | von GSoA | 09.03.2000

Hintergrund:

Seit mehr als einem halben Jahr führt die russische Armee Krieg gegen die tschetschenische Bevölkerung. Sie nimmt dabei den Tod unzähliger ZivilistInnen in Kauf. Der Krieg hat bisher Tausende von Leben gefordert und Zehntausende in die Flucht getrieben. Die medizinische Versorgung in den Flüchtlingslagern in Tschetschenien und Inguschetien ist katastrophal. Internationale Hilfe ist nach wie vor kaum möglich.

Was sind die Hintergründe dieses Krieges des zweiten völkerrechtswidrigen Krieges innerhalb eines Jahres nach dem Nato-Krieg gegen Serbien?

Der Zerfall der UdSSR hat die Landkarte östlich von Europa stark verändert. Entstanden ist die ...

weiterlesen

<  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  >
NEWSLETTER
 
KRIEGSGESCHÄFTE
INITIATIVE
SPENDENAUFRUF
FACEBOOK
TWITTER
INSTAGRAM
SUCHE