GSoA-Zitig Nummer 131

  • Militarisierung und Gewalt statt politische Lösungen in Oaxaca

    Ein Jahr ist es her seit der polizeilich-militärischen Niederschlagung des zivilen Aufstandes gegen den korrupten Gouverneur in Oaxaca, Südmexiko. Die Militarisierung der inneren Sicherheit schreitet seither voran.   Von Philipp Gerber, Peace Watch Switzerland* Oaxaca, neben Chiapas der ärmste Bundesstaat Mexikos mit grossem indigenem Bevölkerungsanteil, erlebt eine Phase der gespannten Ruhe. Aber die Ruhe täuscht,…

  • Japans Pazifismus-Artikel globalisieren

    (aw) “Das japanische Volk sagt sich für immer vom Krieg als Mittel zur Beilegung internationaler Konflikte los. Es gibt keine Streitkräfte zu Land, zur See und in der Luft.” Was die GSoA in zwei Initiativen gefordert hat, ist schon seit gut sechzig Jahren im Artikel 9 der japanischen Verfassung festgeschrieben. Seit den 90er Jahren versuchten…

  • Burma: Der vergessene Bürgerkrieg

    Die Benzin-Preiserhöhung im Sommer 2007 brachte das Fass zum Überlaufen: Aufstand in Burma, angeführt von politischen Aktivisten und Mönchen. Tausende gehen auf die Strasse und demonstrieren friedlich, doch die Militärs greifen mit brutaler Härte durch.   Von Irene Marty* Die Burmesen bilden die Mehrheit im mit Bodenschätzen reich beschenkten Vielvölkerstaat. Edelsteine, Edelholz, Edelmetalle, Erdöl und…

  • Zivildienst: Anerkennung als gleichwertige Alternative gefordert

    Zur Revision des Zivildienstgesetzes gab der Bundesrat drei Varianten in die Vernehmlassung. Für die GSoA ist keine der dreien akzeptabel, zielen sie doch allesamt in die falsche Richtung. Am 14. Dezember 2004 reichte Heiner Studer (EVP) eine Motion im Nationalrat ein. Er forderte darin die Abschaffung der Gewissensprüfung für Zivildienstleistende. Wer bereit sei, einen länger…

  • Globalisierung kennt keine Grenzen – oder doch?

    Die Welt rückt näher zusammen: Waren, Dienstleistungen, Informationen, Kapitalströme und nicht zuletzt Waffen passieren die Landesgrenzen in immer grösserer Menge und mit immer geringeren Hindernissen. Bei all dieser Liberalität im Austausch zwischen Ländern geht jedoch eines vergessen: der Mensch. Gegenläufig zum Abbau von Barrieren für den globalen Handel werden von den meisten Ländern zunehmend Hindernisse…

  • Transcend-Tagung in Bern

    Das Transcend-Verfahren, eine Philosophie und Methode zur Veränderung und Lösung zwischenmenschlicher Konflikte stand Mitte Juli im Mittelpunkt einer Tagung in Bern. Dazu eingeladen hatten Schweizer Mitglieder des weltweit aktiven Transcend-Netzwerkes für Konflikttransformation und Friedensentwicklung.   Von Billy Meyer* Mit viel Esprit, Erfahrungsschatz und Schalk schmückte der 77-jährige Konfliktexperte und Begründer des Transcend-Verfahrens, Johan Galtung, seine…

  • Schweizer Luftwaffe: Willkommen in Hollywood

    “Ein Actionfilm über die Schweizer Luftwaffe, aufregend, spektakulär und informativ! Er katapultiert das Publikum aus der Stratosphäre über hochalpine Schauplätze mitten ins tägliche Geschäft der Swiss Air Force: atemberaubende Abfangmanöver, Luftbetankung eines F/A-18, Gletscherrettung bei Nacht mit REGA und Super-Puma-Heli mit Infrarotkamera…und als Höhepunkt ein Luftkampf über ewigem Eis zwischen 2 F/A-18 und 2 MiG-29,…

  • Die Armeewaffe gehört ins Zeughaus

    Kaum haben wir die Initiative für ein Verbot von Kriegsmaterial-Exporten eingereicht, ist unser Einsatz auf der Strasse erneut gefragt: Seit dem 4. September läuft die Sammelphase der breit abgestützten Initiative für den Schutz vor Waffengewalt. Die GSoA hat sich verpflichtet, mindestens 20’000 Unterschriften beizusteuern. Die Initiative verlangt, dass das Sturmgewehr künftig nicht mehr zu Hause,…

  • 3 Lügen für 33 Maschinen

    Im Dezember entscheidet der Nationalrat über einen Kredit zur Vorbereitung des Kaufs neuer Kampfflugzeuge. Die Argumente für die Milliarden-Beschaffung stehen auf wackligen Beinen. Andreas Cassee über Unwahrheiten, welche die Schweiz teuer zu stehen kommen könnten. 1. Die Luftpolizei-Lüge Die Basis-Lüge der BefürworterInnen neuer Kampfflugzeuge bezieht sich auf den Einsatzzweck der Maschinen. Mit dem wohl realistischsten…

  • Kriegsmaterial für “Demokratien”

    Die Kreuzlinger Waffenschmiede Mowag erlebt derzeit einen Auftragsboom. Ihre Radschützenpanzer entwickeln sich zum Exportschlager. Armeen, welche im Irak und in Afghanistan Krieg führen, schwören auf den “Piranha”. Die Radschützenpanzer des Typs «Piranha», welche von Mowag in Kreuzlingen hergestellt werden, wurden schon vom chilenischen Diktator Pinochet für das blutige Niederschlagen von Aufständen eingesetzt. Heute produziert Mowag…

Newsletter

* Pflichtfelder