Gruppe für eine Schweiz ohne Armee

Archiv 2009 der Agenda

 
-> Veranstaltung melden

Archiv der bereits vergangenen Termine von 2009. Die aktuellen sind hier.

Zur Information bewahren wir die alten Agendaeinträge des Jahres 2009 auf. Zukünftige Termine sind hier.



Drucken

Demo gegen die Bombardierungen im Gaza-Streifen

Datum: 10.1.2009 um 14:30

Stichworte: Nahost, Antikrieg

Schützenmatte, Bern
Kontakt Email: bern@gsoa.ch  

Nach dem schrecklichen Angriff Israels auf den Gaza-Streifen finden auf der ganzen Welt Protestaktionen und Demonstrationen statt. Auch in der Schweiz wurden das Entsetzen und die Verurteilung der Lage im Nahen Osten mit regionalen Protestaktionen auf die Strasse getragen.

Am Samstag 10. Januar findet in Bern eine gesamtschweizerische Demonstration gegen diesen Krieg statt. Die GSoA wird diese Demonstration mit organisieren.

Besammlungsort für die Demo ist die Berner Schützenmatte (http://map.search.ch/bern/schuetzenmattstr.) um 14:30 Uhr. Der Demozug startet um 15 Uhr und führt via Bollwerk-Speichergasse-Nägeligasse-Kornhausplatz-Kramgasse-Kreuzgasse auf den Münsterplatz, wo die Schlusskundgebung stattfindet.

Sobald das Detailprogramm bekannt ist, wird es an dieser Stelle veröffentlicht.

File : Demoaufruf_Französisch.... (117 KB) [Datei herunterladen]

File : Demoaufruf_Deutsch.pdf (109 KB) [Datei herunterladen]

File : Gaza-Demo Schlusswort J... (50 KB) [Datei herunterladen]



Drucken

Informationen und Hintergründe zur Krisenregion Darfur

Datum: 7.2.2009 von 17:00 bis 22:00

Gemeinschaftszentrum Grünau, Grünauring 18, 8064 Zürich
Madeni Hamdin und Djidou Sharif Taher  Telefon: 076/ 497 12 62  

17.00-18.00 Uhr
Kleine Theaterperformance: Ein fiktives Journalisten-Interview mit
Protagonisten des Darfur-Konflikts.
Beispielsweise mit dem sudanesischen Präsidenten Omar Hassan al-Bashir,
einem Mitglied der Janjaweed und einem Kämpfer der
Befreiungsorganisation SLM-Unity, u.a. mit dem Schauspieler Daniel Ludwig

18.00-22.00 Uhr
Verschiedene Referentinnen und Referenten aus Darfur, Kanada, England,
Eritrea, Tschad berichten über die aktuelle Situation und Perspektiven
für Darfur



Drucken

Friedenskundgebung Sri Lanka

Datum: 21.2.2009 um 15:00

Stichworte: Konflikte

Bundesplatz, Bern

Der sri-lankische Konflikt hat schon 80000 Menschen das Leben gekostet und Hunderttausende in die Flucht geschlagen. Gut 40000 TamilInnen leben in der Schweiz. Zurzeit finden letzte erbitterte Kämpfe statt. Täglich zelebriert die Regierung in den Medien militärische Erfolge.
250000 Menschen sind im Norden der Insel zwischen staatlichen Streitkräften und tamilischen Rebellen eingekesselt. Die Situation der Eingeschlossenen ist prekär: Hunderte Verletzte sind von der Versorgung abgeschnitten, Zugänge für Hilfsorganisationen und Kriegsbeobachter sind erschwert, Bestrafungsaktionen, Fememorde und Selbstmordanschläge könnten in den kommenden Wochen weit mehr Menschen das Leben kosten als in den letzten Jahren zusammen.

WIR FORDERN
Die Schweiz soll humanitäre Soforthilfe leisten,
z.B. Nahrungsmittellieferungen.
Internationale Kriegsbeobachter und Hilfsorganisationen
müssen Zugang zu den umkämpften Gebieten erhalten.
- Beide Kriegsparteien sollen eine Waffenruhe vereinbaren
und sich dauerhaft daran halten.
Medien- und Meinungsfreiheit sind umfassend zu
gewährleisten.
Die Schweiz soll eine engagierte Vermittlerrolle für
nachhaltigen Frieden in Sri Lanka einnehmen,
wie sie dies mitunter bereits bei Gesprächen 2006
in Genf getan hat.
Nehmen Sie am Samstag 21. Februar 2009 um 15 Uhr an der
Friedensveranstaltung auf dem Bundesplatz in Bern teil.
Ihre Präsenz zählt!

Organisiert von Fit4Peace

File : fit4peace_sri_lanka.pdf (54 KB) [Datei herunterladen]

File : Sri Lanka Text Rede Jos... (53 KB) [Datei herunterladen]


 

Per Email informiert werden von der GSoA: info@liste.gsoa.ch
© Gruppe für eine Schweiz ohne Armee, 02.01.2009, Webdesign dbu