GSoA-Zitig Nummer 192

Lies einzelne Artikel oder lade die Zeitung als PDF herunter.

  • Editorial

    Liebe Leser*innen Vor einigen Wochen nun schon hat Viola Amherd entgegen ihrem Versprechen im Februar, unsere Initiative zum F-35 abzuwarten, die Kaufverträge unterschrieben. In der Folge haben wir schweren Herzens unsere Initiative zurückgezogen, da wir für eine Pseudo-Abstimmung keine Hand bieten wollen. Eine Abstimmung mit unterschriebenen Kaufverträgen würde einzig und allein der Verteidigungsministerin zudienen, den…

  • Unterschriftensammlung Stop-F-35: schneller als ein Kampfjet!

    350. So viele Tage sind zwischen der Lancierung unserer Initiative und deren Einreichung bei der Bundeskanzlei verstrichen. Das undemokratische Handeln von Bundesrätin Viola Amherd und des bürgerlichen Parlaments haben uns zwar gezwungen, die Initiative zurückzuziehen. Doch deren Geschichte und Erfolg bleiben unglaublich. Eine kleine Retrospektive. Bereits vor der Typenwahl hatte die GSoA verlauten lassen, dass…

  • Das F-35-Fiasko

    Die Kampfjetbefürworter*innen sind mit dem Versprechen angetreten, dass die geplante Kampfjet-Beschaffung transparent und nachvollziehbar ablaufen würde. Dass dieses Versprechen nicht eingehalten werden konnte, überrascht nicht. Wie Kampfjetbefürworter*innen auf Kritik am Beschaffungsprozess reagieren, ist hingegen sehr überraschend. Der Anfang Im August 2021 lancierten wir gemeinsam mit der SP und den Grünen die Initiative «Stop F-35».Wieso? Explodierende…

  • Doppelte Aufrüstung Putins und der Schweiz

    Die gleichen Kreise, die Beihilfe zur Aufrüstung Putins leisteten, nützen nun deren Folgen aus, um die Schweiz aufzurüsten. Könnte Putin seinen Krieg, insbesondere die Soldaten, noch finanzieren, ohne die massiven Geldleistungen, die in den letzten zwei Jahrzehnten aus der Schweiz in die russische Staatskasse flossen? Könnten seine Bomber noch fliegen, ohne die Spezialmaschinen, die er…

  • Rücksichtslose Bombardierung und Belagerung von Städten in Syrien und Tschetschenien – wo blieb der Aufschrei?

    Die Taten der russischen Armee in der Ukraine lösten wiederholt weltweite Empörung aus – die gegenwärtig in der Ukraine beobachtbare Kriegstaktik ist jedoch mitnichten neu. Um die geostrategischen Ziele ihrer Regierung durchzusetzen, gehen Russlands Streitkräfte seit jeher wenig zimperlich vor. Durch ihre gewaltige Feuerkraft werden Kultureinrichtungen und Spielplätze zu Gräbern, Nächte zum Albtraum und Tage…

  • Frauen für den Frieden

    Als GSoA-Sekretärin hatte ich vor einiger Zeit die Gelegenheit, an einem Podium der KOFF (Schweizer Plattform für Friedensförderung) zum Thema «Frauen und Frieden in der Ukraine» teilzunehmen. Eingeladen waren bewundernswerte Frauen von der Organisation «Women’s Initiatives for Peace in Donbas», die ich euch, lieben Leser*innen, gerne vorstellen möchte. FRAUEN IN DER UKRAINE ERLEIDEN VIEL GEWALT…

  • Wie ein belarussisches Hacker*innen-Kollektiv Kriegssabotage betreibt

    Die aus Belarus stammende Gruppe Cyber Partisans entstand 2020 als Reaktion auf die korrupte Wiederwahl Alexander Lukashenkos. Mit dem Ziel, die gewaltvolle Repression des Polizeistaates zu stoppen und demokratische Grundrechte zu etablieren, haben die Hacker*innen in den vergangenen zwei Jahren etliche sensible Informationsdaten der Regierung geleakt. Unter anderem konnte so aufgedeckt werden, dass die Mortalitätsrate…

  • Gregor, das glückliche Gewehr.

  • Waffenlieferungen an die Ukraine

    Der Beginn des Putinschen Angriffkrieges gegen die Ukraine war für alle ein Schock. Einen Moment lang herrschte Betroffenheit und Solidarität, dann Wut, dass der Bundesrat so zögerlich Sanktionen ergriffen hatte. Bald wurde klar: Der grösste Hebel der Schweiz diesen Krieg zu deeskalieren, liegt dort, wo dreckige Geschäfte mit Öl, Gas und Uran abgewickelt werden. Auf…

  • Ein Konflikt bleibt selten allein

    Putin hat russische Truppen, die den Waffenstillstand in Armenien und Aserbaidschan gesichert haben, in die Ukraine geschickt. Dass danach der Konflikt dort wieder stärker hochschwelt ist nicht überraschend. Dabei darf nicht vergessen werden, dass Russland über die Jahre entscheidend zur Verschärfung des Konflikts beigetragen hat. Aber auch die Schweiz hat an beide Konfliktparteien in jüngerer…

Newsletter

* Pflichtfelder